Über unser Ensemble

Nördlinger Bachtrompeten Ensemble

 

Die drei Trompeter Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider treten als geschlossenes Team auf, bei dem alle Stimmen gleichwertig besetzt sind. Die drei schwäbischen Profitrompeter konzertieren seit 2004 zusammen und werden von zwei festen Organisten - Klaus Ortler und Thomas Rothfuß - sowie dem Paukenspieler und Sänger - Thomas Lier - begleitet. 

 

Mit bisher über 200 Auftritten, vorwiegend im süddeutschen Raum, entfaltete das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble eine rege Konzerttätigkeit. Neben Auftritten bei Oratorien und Kantaten von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel zeigt das Ensemble zusammen mit Pauken und Orgel vor allem bei Kirchenkonzerten sein musikalisches Engagement. 

 

Die Nördlinger Bachtrompeter greifen auf mehr als 100 eigene Bearbeitungen aus verschiedenen Stilepochen zurück, die ganz auf die Stärken des Ensembles zugeschnitten sind.

 

 

 

Schlagwerk, Gesang & Komposition 

Thomas Lier

über das Ensemble und über sein Stück "Eine Hymne für den Frieden"

 

"[...] Das Musikstück 'Eine Hymne für den Frieden' entspringt dem Chorwerk 'Peace For All', das im Jahre 1998 entstand. Als ich vor einigen Jahren zum Ensemble stieß, wurde ich gefragt, neben meiner Tätigkeit als Pauker, doch auch für dieses zu komponieren. 

 

Im Jubiläumsjahr 2013 stand zum ersten Mal 'Eine kleine Fantasie' auf den Programmen unserer Konzerte. Ermutigt durch die positive Resonanz beschloss ich, 'Eine Hymne für den Frieden' für das NBTE zu arrangieren. Dass dies die richtige Entscheidung war, wurde schon nach den ersten Aufführungen offenbar. In den Texten unserer Konzertprogramme heißt es dazu: 'Einem einsamen Rufer gleich, eröffnet die Melodie einer einzelnen Trompete das Stück: - Warum gibt es denn keinen Frieden in der Welt und in den Herzen der Menschen, unserer Brüder und Schwestern? Der Appell stößt auf Gehör. Schließlich wird das Rufen lauter und miteinander als Eine Hymne für den Frieden in die Welt hinausgetragen.' 

 

Die Auswahl der Titel auf unseren CDs entstehen nie auf dem Reißbrett. Sie spiegelt quasi kondensiert das wider, was wir im Dialog mit den Zuhörern bei unseren Konzerten erleben. Und wer die Konzerte der Trompeter Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider zusammen mit ihren Kollegen an Orgel, Pauken und Perkussion kennt, der weiß um die Vielfalt und den Farbenreichtum der Darbietungen. Sowohl die große Palette an Blasinstrumenten und deren sensibel erwogene Kombination als auch die Zusammenstellung der Programme formen ein ganz spezielles Klangergebnis - ein individuelles Klangerlebnis. 

 

Die vierte CD des Nördlinger Bachtrompeten Ensembles glänzt wieder mit festlicher Barockmusik und dem Kolorit der Renaissance. Mit zauberhaften Melodien und dem Eintauchen in die Welt der Oper zeigen die Musiker, welchen Facettenreichtum die Trompetenmusik ihres Repertoires zu bieten hat.

 

Können, Spielfreude und Erfahrung, das haben sie, meine Kollegen. Darüber hinaus sind sie immer offen für Neues - im eigenen Stil. Das zeichnet sie aus und dafür bin ich ihnen dankbar!"

 

Quelle: CD-Broschüre "Eine Hymne für den Frieden", 2016  

 

Orgel

Thomas Rothfuß

über das Ensemble 

 

"[...] Als im Frühling 2003 in St. Georg in Nördlingen Bachs h-Moll-Messe aufgeführt wurde, trafen Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider zufällig im Orchester aufeinander. Die drei Musiker verstanden sich auf Anhieb und gründeten wenige Monate später ein Trompetenensemble. Das erste Konzert fand im Mai 2004 bei den Rieser Kulturtagen in Hohenaltheim statt.

 

Mit bisher über 150 Auftritten, vorwiegend im süddeutschen Raum, entfaltete das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble eine rege Konzerttätigkeit. Die Begleitung mit Pauken und Orgel komplettiert das festliche Klangbild. Der Schlagzeuger Tom Lier sowie die Organisten Klaus Ortler und Thomas Rothfuß tragen mit ihrem Können zum Erfolg des gesamten Ensembles bei. 

 

Die Vielzahl von Konzerten brachte es mit sich, dass die Musiker heute bestens aufeinander eingespielt sind. Die Trompeter verwenden zudem baugleiche Instrumente, welche für die Homogenität des Gesamtklangs von enormer Bedeutung sind. Nahezu alle Stücke ihres umfangreichen Repertoires sind eigene Bearbeitungen. Diese Arrangements sind auf jeden einzelnen Trompeter zugeschnitten und bringen somit die individuellen Stärken zur Geltung.

 

Während der vergangenen 10 Jahre hat sich das Nördlinger Bachtrompeten Ensemble zu einer großartigen menschlichen und musikalischen Einheit entwickelt. Die Trompeter bewältigen dank ihrer hervorragenden Technik mühelos anspruchsvollste Passagen. Reine Intonation, nuancierte Tongebung, ein facettenreicher Gesamtklang, getragen von einer begeisternden Musizierfreude - das erklärt die Faszination des Ensembles. 

 

Rainer Hauf, Paul Lechner und Armin Schneider stammen aus derselben Region, und sie verkörpern urschwäbische Tugenden. Fleiß, Ehrgeiz, Bodenständigkeit und Bescheidenheit. 

 

Mögen diese Werte auch weiterhin Grundlage für den Erfolg des Nördlinger Bachtrompeten Ensembles sein - zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen!"

 

Quelle: CD-Broschüre "Transeamus usque Bethlehem", 2013

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bachtrompeten.net